Während im Kanton Baselland die Online-Anmeldung für die Booster-Impfung verschoben werden musste, haben sich im Kanton Aargau am Donnerstag schon bis zur Mittagszeit 6000 Personen angemeldet.

Einige Personen müssen aktuell noch auf die dritte Impfdosis warten.

Einige Personen müssen aktuell noch auf die dritte Impfdosis warten.

Kenneth Nars

Mehrere Personen aus dem Kanton Baselland haben am Donnerstag vergeblich versucht, sich online für die Booster-Impfung anzumelden. Die Anmeldung verzögere sich, weil die Anmeldeplattform des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), entgegen ersten Meldungen, noch nicht aufgeschaltet worden sei, schrieb der Kanton einem Leser dieser Zeitung. Laut Informationen des BAG könne sich die Anmeldung bis zum achten November 2021 verzögern, so der Kanton weiter.

Rolf Wirz, Sprecher der zuständigen Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion, erklärt: «Die Verzögerung geht auf ein IT-Problem beim Bund zurück. Bevor dieses behoben wird, können wir nicht mit den Online-Anmeldungen für die Booster-Impfung starten, weil der Roll-out der Systeme gestaffelt erfolgt.» Die Online-Anmeldungen für das Baselbieter Impfzentrum Mitte in Muttenz für Personen über 65 sollen ab dem 8. November möglich sein, so Wirz und sagt weiter: «Geimpft wird dann ab dem 11. November – vorausgesetzt, dass die IT funktioniert.»

Bundesamt für Gesundheit dementiert

Dass die Verzögerung im Kanton Baselland auf ein IT-Problem beim BAG zurückgehe, kann dessen Sprecher Daniel Dauwalder nicht bestätigen: «Der Roll-out-Plan für die Aufschaltung von Booster-Anmeldeterminen erfolgte entlang den Plänen der Kantone für die Einführung des Boosters.» Baselland habe sich einverstanden erklärt, den Booster per achten November systemmässig aufzuschalten, so Dauwalder weiter und er betont: «Uns sind keine technischen Probleme und auch keine Verzögerung bekannt.»

Dass nicht alle Kantone wie der Kanton Baselland auf Schnittstellen mit dem Bund angewiesen sind, um Online-Anmeldungen für die Booster-Impfung zu ermöglichen, zeigt das Beispiel des Kantons Aargau, wo die Anmeldung bereits seit Donnerstag möglich ist. Wie der Kanton in einem Newsletter schreibt, hätten sich bereits zur Mittagszeit 6000 Personen angemeldet.

Abstimmungsprobleme zwischen Bund und Kantonen bei der Anmeldung für die Booster-Impfung
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here