Publiziert

Vor zehn Jahren wurden in einem Hinterzimmer eines Boccia-Clubs in Wängi TG mehrere Mitglieder der ‘Ndrangheta überführt. Mittlerweile wurden alle freigesprochen.

Wegen diesen Aufzeichnungen wurden 15 Mafiosi der ‘Ndrangheta in der Schweiz verhaftet und den italienischen Behörden ausgeliefert.

  • 2011 wurde in der Schweiz eine Zelle der ‘Ndrangheta gesprengt.

  • Daraufhin nahmen die Behörden 15 Männer fest und lieferten sie an Italien aus.

  • Mittlerweile wurden die Mafiosi in Italien alle wieder freigesprochen.

In einem Hinterzimmer eines Boccia-Clubs in Wängi TG geschehen filmreife Szenen. 15 Männer sitzen an einem Holztisch. Sie lauschen den Worten des Anführers Giuseppe B. (76). Der «Mafiosi» spricht über Respekt und Tradition. An diesem Tag werden neue Mitglieder getauft, ältere werden befördert. Die Männer stammen alle aus der kalabrischen Mafiahochburg Fabrizia. Weiter redet der Anführer über Drogenhandel. Er könne alles besorgen. Er empfiehlt seinen Mitgliedern, mit Kokain und Heroin zu handeln. 20 Minuten berichtete über die «Thurgauer ‘Ndrangheta Zelle».

Doch die Polizei aus Italien und der Schweiz arbeiten Hand in Hand. Sie lassen das Hinterzimmer mit einer Wanze abhören und installieren eine versteckte Kamera, das Ganze nennt sich «Operation Helvetia». Dann klicken die Handschellen. Die 15 Männer werden alle verhaftet und in Italien vor Gericht gebracht. Sie werden zu Haftstrafen zwischen acht und 13 Jahren verurteilt.

Nun kommt es aber ganz anders. Die beiden Hauptprotagonisten der Mafia-Zelle kommen bereits 2019 frei. Drei weitere Mitglieder wurden vergangenes Jahr freigesprochen. Seit Mittwoch sind nun auch die restlichen Mitglieder der «Frauenfelder-Zell» freigesprochen, wie der «Blick» berichtet.

Grund dafür: Ihnen können laut den italienischen Richtern keine Verbindungen zu der Mafia nachgewiesen werden. Bei dem Treffen im Boccia-Club sei es nicht zu Erpressungs- oder Einschüchterungsversuchen gekommen. Diese sei untypisch für die Mafia. Weiter urteilen die Richter, dass die 15 Männer weder Mafiosi seien noch habe es je einen Ableger der ‘Ndrangheta in Frauenfeld gegeben.

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Alle «Mafiosi» der Thurgauer ‘Ndrangheta in Italien freigesprochen
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here