Publiziert

Die als «Engel mit den Eisaugen» bekannte Amanda Knox und ihr Mann Christopher Robinson verkündeten in ihrem Podcast, dass die 34-Jährige schwanger ist. Erst vor wenigen Monaten hatte sie eine traumatische Fehlgeburt erlitten.

1 / 9

Amanda Knox ist schwanger – das kündigte sie am 3. August 2021 in ihrem Podcast «Labyrinths» an.

Amanda Knox ist schwanger – das kündigte sie am 3. August 2021 in ihrem Podcast «Labyrinths» an.

Instagram/amamaknox

Knox ist seit Anfang 2020 mit Christopher Robinson verheiratet.

Knox ist seit Anfang 2020 mit Christopher Robinson verheiratet.

Instagram/amamaknox

Bei der neusten Folge des Podcasts berichtet sie, wie sie einen Schwangerschaftstest durchführte. Als der Test schliesslich anzeigt, dass sie schwanger ist, hört man Knox freudig ausrufen: «Ja, ja, ja! Gott sei Dank. Ja, wir haben es geschafft.»

Bei der neusten Folge des Podcasts berichtet sie, wie sie einen Schwangerschaftstest durchführte. Als der Test schliesslich anzeigt, dass sie schwanger ist, hört man Knox freudig ausrufen: «Ja, ja, ja! Gott sei Dank. Ja, wir haben es geschafft.»

Instagram/amamaknox

  • Amanda Knox ist mit ihrem ersten Kind schwanger.

  • Die 34-Jährige gab die freudige Nachricht in ihrem Podcast bekannt.

  • Vor einigen Wochen hatte sie eine Fehlgeburt erlitten.

Amanda Knox hat am Dienstag bekanntgegeben, dass sie schwanger ist. In der neusten Folge ihres Podcasts «Labyrinths» erzählen die 34-Jährige und ihr Ehemann Christopher Robinson von ihrer Freude, nachdem Knox erst im Mai eine Fehlgeburt erlitten hatte.

Das Paar berichtet im Podcast, wie es einen Schwangerschaftstest durchführte. Dabei liest Knox zunächst die Anweisungen laut vor und betet dann, dass der Test positiv ausfällt. Als der Test schliesslich anzeigt, dass sie schwanger ist, hört man sie freudig ausrufen: «Ja, ja, ja! Gott sei Dank. Ja, wir haben es geschafft.» Ihr Mann freut sich mit: «Genau, wir sind schwanger!»

Vor einigen Wochen hatte Amanda Knox im Podcast enthüllt, dass sie bei ihrem früheren Versuch schwanger zu werden, beim Ultraschall in der sechsten Schwangerschaftswoche erfuhr, dass der Fötus in ihrem Bauch keinen Herzschlag hatte. Bei einem Folgetermin wurde ihr schliesslich mitgeteilt, dass das Baby aufgehört habe zu wachsen.

Der Engel mit den Eisaugen

«Das war verwirrend für mich. Wenn das Baby nicht lebensfähig war, warum war es noch da?», erzählte Knox im Podcast. Die Fehlgeburt bezeichnete sie als «Verrat» ihres Körpers. Sie hinterfragte dabei die Situation: «Bin ich etwa zu alt, habe ich schlechte Eizellen? Oder ist etwas passiert, während ich in Italien war?» Damit sprach Amanda Knox den Mord an ihrer ehemaligen Mitbewohnerin Meredith Kercher an, für den sie in erster Instanz verurteilt wurde.

Im Jahr 2007 geriet die als «Engel mit den Eisaugen» bekannte Knox nach der Ermordung der britischen Studentin Kercher im italienischen Perugia 2007 weltweit in die Schlagzeilen. Der US-Amerikanerin und ihrem italienischen Ex-Freund Raffaele Sollecito wurde vorgeworfen, Kercher getötet zu haben. Die Leiche der Britin war Ende 2007 halbnackt in ihrem Schlafzimmer entdeckt worden.

Sollecito und Knox wurden 2009 zu langen Haftstrafen verurteilt, dann aber 2011 freigesprochen. Knox kehrte daraufhin in die USA zurück. Der Fall ging durch weitere Instanzen, das oberste Gericht Italiens sprach sie und Sollecito aber im März 2015 endgültig frei. Der Fall wurde nie komplett aufgeklärt. Ein anderer Mann verbüsst eine 16-jährige Haftstrafe für die Tat. Insgesamt sass Knox in Italien vier Jahre in Untersuchungshaft.

Amanda Knox erwartet ihr erstes Kind
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here