Publiziert

Ein 18-Jähriger verlor am Samstag beim schweren Unfall vor dem Arisdorftunnel auf der A2 sein Leben. Im Auto sassen A-Junioren des FC Pratteln.

1 / 6

Am Samstagmorgen starb ein 18-Jähriger bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A2.

Am Samstagmorgen starb ein 18-Jähriger bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A2.

Polizei BL

Das Auto kam zwischen den Fahrspuren vor dem Tunnelportal zum Stillstand.

Das Auto kam zwischen den Fahrspuren vor dem Tunnelportal zum Stillstand.

Polizei BL

Vier weitere Personen im Auto wurden verletzt, teilweise schwer.

Vier weitere Personen im Auto wurden verletzt, teilweise schwer.

Polizei BL

  • Ein 18-jähriger Nachwuchsspieler des FC Pratteln verstarb bei einem Unfall.

  • Im Auto sassen auch vier weitere Junioren.

  • Der Unfall passierte nach einem Fest im Clubhaus.

Ein 18-Jähriger verlor am Samstag beim schweren Unfall vor dem Arisdorftunnel auf der A2 sein Leben. Vier weitere Insassen des Mercedes AMG wurden verletzt, darunter der Neffe von Bundesparlamentarier Mustafa Atici (SP). Jetzt wird bekannt: Im Unfallauto sassen fünf A-Junioren des FC Pratteln. «Wir können es nicht wahrhaben», schreibt der Verein. «Noch nie ist es uns schwerer gefallen, eine Medienmitteilung zu verfassen. Uns fehlen die richtigen Worte.»

Nach der Feier im Clubhaus kams zum Unfall

Ein 18-Jähriger, der hinten in der Mitte sass, starb noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte. Der Verstorbene stammt aus dem Kanton Baselland. Die A-Junioren hätten am Freitag ihr Abschlussessen im Clubhaus gehabt. «Die Spieler blickten auf die bisher erfolgreiche Saison zurück und besprachen ihre Ziele für das kommende Jahr.» Dann heisst es in der Mitteilung weiter: «In der Nacht auf den Samstag ereilte unseren Assistenztrainer der ersten Mannschaft, Umut Polat, eine schockierende Nachricht. Kurz zuvor sei es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Arisdorf gekommen.» Sofort habe man sich zu den Angehörigen des Todesopfers begeben, um die Familie zu unterstützen.

Zum Zeitpunkt dieses Schreibens sind die anderen vier A-Junioren in stabilem Zustand. Das Ausmass der Verletzungen ist zurzeit noch unklar. Zuerst hatte «Nau» über die Medienmitteilung des FC Pratteln berichtet.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(lea)

Bei Crash mit Todesopfer sassen 5 Junioren des FC Pratteln im Auto
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here