Publiziert

Am letzten Tag des Transferfensters geht es beim FC Basel drunter und drüber. Nati-Spieler Dan Ndoye und drei weitere Spieler kommen – und Stürmer-Star Cabral bleibt!

von

Lucas Werder

Florian Gnägi

1 / 6

Nationalspieler Dan Ndoye wechselt zum FC Basel.

Nationalspieler Dan Ndoye wechselt zum FC Basel.

FC Basel

Neu beim FCB: Portugals U-21-Nationalspieler und Linksverteidiger Tomás Tavares.

Neu beim FCB: Portugals U-21-Nationalspieler und Linksverteidiger Tomás Tavares.

imago images/Sportimage

Auch Tavares Landsmann Joelson Fernandes hat bereits beim FCB unterschrieben.

Auch Tavares Landsmann Joelson Fernandes hat bereits beim FCB unterschrieben.

imago images/GlobalImagens

  • FCB-Goalgetter Arthur Cabral wird nicht zu Royal Antwerpen wechseln und bleibt beim FC Basel.

  • Der Transfer von Nati-Star Dan Ndoye nach Basel ist dagegen fix.

  • Zudem verpflichtet der FCB zwei U-21-Nationalspieler aus Portugal.

  • Auch der Niederländer Wouter Burger wechselt nach Basel.

  • Pajtim Kasami könnte jedoch noch bei Serie-A-Club Venezia unterschreiben.

Grosse Aufregung in Basel! Der FCB gibt am letzten Tag des Transferfensters Vollgas – doch einer wird die Basler am Dienstag sicher nicht verlassen: Stürmer Artur Cabral bleibt! «Cabral…bleibt heute», schreibt der Club auf Twitter.

Ein Transfer des Stürmers in eine Top-Liga ist damit vom Tisch. Noch am Dienstagmorgen wurde bekannt, dass der belgische Club Royal Antwerpen 13 Millionen Franken für den Brasilianer geboten haben soll. Für den FCB offenbar zu wenig. In Belgien schliesst das Transferfenster in der Nacht auf Mittwoch, in Ligen wie Deutschland und Frankreich ist es bereits zu. Ein Transfer in die Türkei oder Russland wäre theoretisch in den nächsten Tagen noch möglich.

Nati-Star Ndoye kommt

Wie von 20 Minuten exklusiv angekündigt, wechselt Dan Ndoye nach Basel. Der Stürmer wurde am Dienstag auch nachträglich für die A-Nati von Murat Yakin nachnominiert. Der 20-Jährige kommt bis mindestens Sommer 2022 – wohl aber sogar länger. Gemäss seines alten Clubs Nizza greift die Kaufoption des FCB, sobald der Nati-Spieler fünf Spiele für die Basler absolviert hat.

Bei einem Spieler, der vor Jahren bekannt gab aus eigenen Stücken der Nationalmannschaft vorerst nicht mehr zu Verfügung zu stehen, klopften die Basler offenbar vergeblich an. Bei Borussia Dortmund ist Roman Bürki aktuell hinter seinen beiden Schweizer Kollegen Gregor Kobel und Marwin Hitz nur noch die Nummer 3 im Tor und suchte deshalb einen neuen Verein. Die Dortmunder hätten sogar den Grossteil von Bürkis kolportierten Jahreslohn zwischen fünf und sechs Millionen Franken übernommen. Doch der ehemalige Nati-Goalie soll eine Leihe zum FCB abgelehnt haben.

Zwei U-21-Natispieler aus Portugal bereits fix zum FCB

Damit aber nicht genug. Die Transfers von zwei portugiesischen Junioren-Nationalspieler zum FCB sind bereits unter Dach und Fach. Der Rechtsverteidiger Tomás Tavares spielte bei der letzten U-21-EM für Portugal und kommt nun von Benfica Lissabon nach Basel. Er ist beim FCB hinten links eingeplant.

Damit dürften sich Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Nati-Verteidiger Loris Benito erledigt haben. Der 29-Jährige hatte seinen Vertrag mit Girondins Bordeaux vorzeitig aufgelöst. Beim neuen Club von Ex-Nati-Coach Vladimir Petkovic hatte Benito zuletzt keine Rolle mehr gespielt.

Auch die Verpflichtung von Tavares Landsmann Joelson Fernandes gaben die Basler am Dienstagnachmittag bekannt. Der 18-jährige Portugiese stürmte in der vergangenen Saison für die U23 von Sporting Lissabon, machte in 16 Pflichtspielen fünf Tore und unterschrieb nun einen Leih-Vertrag mit Kaufoption beim Tabellenzweiten der Super League.

Verlässt Kasami den FCB noch in Richtung Italien?

Auf der Abgabeseite gab es bei den Baslern zuletzt vor allem Gerüchte um einen Transfer von Arthur Cabral, doch gemäss dem italienischen Transferexperten Nicolò Schira soll Serie-A-Aufsteiger Venedig nun für Pajtim Kasami angefragt haben. Der Mittelfeldpuncher hat beim FCB nur noch ein Jahr Vertrag und könnte dem Club bei einem sofortigen Abgang eine Ablöse einbringen.

Für Kasami hat der FCB bereits einen Ersatz. Der Niederländer Wouter Burger kommt von Feyenoord Rotterdam kommt für vier Jahre. Der 20-jährige durchlief bis zur U-19 sämtliche Nachwuchsnationalmannschaften der Oranje. Auch er besuchte am Dienstagnachmittag die Geschäftsstelle der Basler.

Weitere mögliche Abgänge beim FCB könnten wohl auch Djordje Nikolic, Kaly Sene, Andrea Padula und Afimico Pululu sein. Pululu hat der FCB bereits von der Kontingentsliste der Swiss Football League streichen lassen. Ein Abgang von ihm dürfte damit nur noch eine Frage der Zeit sein.

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Benito, Ndoye, Fernandes – der FC Basel zündet die Transferoffensive
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here