Publiziert

Ende letzten Jahres kam in den Niederlanden die Frage auf, ob Kronprinzessin Amalia eine Frau ehelichen dürfe. Anschliessend sahen sich andere Königshäuser in Erklärungsnot.

1 / 7

Prinz George (8) steht an dritter Stelle in der britischen Thronfolge. Er ist der älteste Sohn von Prinz William (39) und Herzogin Catherine (39).

Prinz George (8) steht an dritter Stelle in der britischen Thronfolge. Er ist der älteste Sohn von Prinz William (39) und Herzogin Catherine (39).

AFP

Prinz Christian Valdemar Henri John von Dänemark (16) ist der älteste Sohn von Kronprinz Frederik von Dänemark (53) und Kronprinzessin Mary (49). 

Prinz Christian Valdemar Henri John von Dänemark (16) ist der älteste Sohn von Kronprinz Frederik von Dänemark (53) und Kronprinzessin Mary (49).

imago images/PPE

Prinzessin Estelle (9) von Schweden ist die Tochter von Kronprinzessin Victoria (44) und Prinz Daniel (48). Sie steht auf Platz zwei der schwedischen Thronfolge.

Prinzessin Estelle (9) von Schweden ist die Tochter von Kronprinzessin Victoria (44) und Prinz Daniel (48). Sie steht auf Platz zwei der schwedischen Thronfolge.

imago images/PPE

  • In den Niederlanden wurde im Bezug auf Homosexualität im Königshaus Klarheit geschaffen.

  • Kronprinzessin Amalia (17) dürfte eine Frau heiraten, ohne ihr Anrecht auf den Thron zu verlieren.

  • Doch wie sieht es auf den anderen europäischen Höfen aus?

  • Die Antworten der Palastsprecherinnen und Palastsprecher und Regierungsmitglieder überraschen.

Eine Aussage des niederländischen Politikers Peter Rehwinkel im September 2020 löste an den europäischen Königshäusern eine Grundsatzdebatte aus. In einem Interview anlässlich seiner Buchveröffentlichung «Amalia – De plicht roept» behauptete der 57-Jährige laut der Zeitung «NRD Handelsblad» nämlich, dass Kronprinzessin Amalia der Niederlande (17) niemals eine Frau heiraten dürfe, falls sie dies wollen würde.

Kurz darauf nahm der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte (54) schriftlich Stellung dazu. Er machte klar: Amalia darf heiraten, wen sich möchte und verliert nicht ihren Anspruch auf den Thron. Doch die Erbfolge sei dann nicht mehr gesichert. Und wie sieht es bei den anderen europäischen Königshäusern aus?

Prinz George, Grossbritannien

Auf der britischen Insel ist die Angelegenheit etwas knifflig. Die Monarchin oder der Monarch ist auch Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Und diese akzeptiert die Hochzeit von gleichgeschlechtlichen Paaren nicht. Ausserdem ist die Thronfolgeregelung nur auf leiblichen Nachwuchs beschränkt. Dies wurde 1701 im «Act of Settlement» festgehalten. Jedoch steht nirgends geschrieben, dass die Monarchin oder der Monarch verheiratet sein muss, allerdings sind auch uneheliche Kinder von der Thronfolge ausgeschlossen.

Prinzessin Estelle, Schweden

In einer Stellungnahme des Palastes gegenüber «Aftonbladet» heisst es: «In der Thronfolgeordnung steht geschrieben, dass ein Prinz oder eine Prinzessin, um in der Thronfolge bleiben zu können, die Zustimmung der Regierung für die Hochzeit braucht. Die Thronfolgeordnung ist noch aus einer alten Zeit, aber heutzutage heiraten ja Menschen mit gleichem Geschlecht.»

Prinz Christian, Dänemark

Weder der Hof noch die Regierung äusserten sich bisher zu dem Thema, dafür der Royal-Experte Lars Hovbakke Sörensen: «Ich denke, es würde eine grosse Diskussion in der Politik, in der Gesellschaft und im Königshaus geben», so Hovbakke Sörensen zu «BT». «Es gehört zum Image des Königshauses, dass sie konservativer und traditioneller sind als normale Leute. Es würde die ganze grundlegende Basis dessen erschüttern, was seit vielen Jahrhunderten die Tradition im Königshaus ist.»

Prinzessin Ingrid Alexandra, Norwegen

«Homophilie wird in der Verfassung nicht behandelt, und es gibt keine rechtlichen Vorschriften darüber, wen der Thronerbe heiraten darf. Es ist nur die Thronfolge geregelt», antwortet Palastsprecherin Guri Varpe dem Magazin «KK». «Falls ein Regent kinderlos stirbt, geht der Thron an den Nächsten in der Thronfolge», so Varpe weiter.

LGBTIQ: Hast du Fragen oder Probleme?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Information und Verzeichnis von Beratungsstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Prinzessin Leonor, Spanien

Wie der Radiosender «Onda Cero» berichtet, kann Kronprinzessin Leonor eine Frau heiraten. Es müsse jedoch das Protokoll angepasst werden, um die Behandlung ihrer Ehefrau neu zu definieren. Der Verfassungsrechtler Antonio Torres del Moral warnt in «El Mundo» aber, dass es zu ernsthaften Problemen kommen könnte, da die Verfassung in einem «männlichen Geist» geschrieben wurde. Ebenso haben Männer immer noch Vorrang in der Thronfolge. Eine Regelung im Bezug auf Kinder gibt es nicht.

Prinzessin Elisabeth, Belgien

Im Interview mit dem Radiosender «Nieuwe feiten» sagte der Professor für Diskriminierungsrecht, Jogchum Vrielink: «Es gibt keine Vorschriften für Prinzessin Elisabeth bezüglich des Geschlechtes des Ehepartners». Auch der belgische Premierminister Alexander De Croo (45) bestätigt dies gegenüber der Zeitung «Het Laatste Nieuws».

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Darf der royale Thronfolger-Nachwuchs gleichgeschlechtlich heiraten?
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here