Publiziert

Eine Bewohnerin aus Thörishaus stört sich am Scheinwerfer, den eine Baufirma unweit ihres Hauses installiert hat. Diese versichert, die Lichtquelle so gut wie möglich zu justieren.

1 / 3

«Das Licht zündet direkt auf mein Haus», klagt die Frau aus Thörishaus. «Das stört mich schon erheblich.»

«Das Licht zündet direkt auf mein Haus», klagt die Frau aus Thörishaus. «Das stört mich schon erheblich.»

Privat

«Im Schlafzimmer habe ich zwar Fensterläden und kann darum schon schlafen, aber ich will ja im Winter nicht ab 16 Uhr alles komplett zumachen», sagt sie weiter. (Symbolbild)

«Im Schlafzimmer habe ich zwar Fensterläden und kann darum schon schlafen, aber ich will ja im Winter nicht ab 16 Uhr alles komplett zumachen», sagt sie weiter. (Symbolbild)

Getty Images

«Selbstverständlich nehmen wir betreffende Anliegen aus der Nachbarschaft immer ernst und bemühen uns diese anzugehen und wo möglich zu verbessern», sagt Bernhard Lauper, Geschäftsführer der GLB Berner Mittelland.

«Selbstverständlich nehmen wir betreffende Anliegen aus der Nachbarschaft immer ernst und bemühen uns diese anzugehen und wo möglich zu verbessern», sagt Bernhard Lauper, Geschäftsführer der GLB Berner Mittelland.

Getty Images

  • Eine Thörishauserin stösst sich an einem Scheinwerfer, der nachts ihr Haus beleuchtet.

  • Der Sohn und ihr Hund würden stark auf das Licht reagieren, sagt sie.

  • Man nehme Anliegen aus der Nachbarschaft ernst und bemühe sich diese anzugehen, heisst es von Seiten der Baufirma.

Wenn L. C.* in der Nacht aufsteht und ein Glas Wasser trinken will, muss sie dazu seit einigen Tagen kein Licht mehr anmachen. Grund dafür ist ein Scheinwerfer, mit dem eine nahegelegene Baufirma ihr Areal beleuchtet – und zwar ab dem Einbruch der Dunkelheit und die ganze Nacht hindurch. «Das Licht zündet direkt auf mein Haus», sagt C. zu 20 Minuten. «Das stört mich schon erheblich.»

«Im Schlafzimmer habe ich zwar Fensterläden und kann darum schon schlafen, aber ich will ja im Winter nicht ab 16 Uhr alles komplett zumachen», sagt sie weiter. «Ausserdem habe ich im Eingangsbereich Glastüren, dort scheint das Licht immer hinein.»

Naturschutzgebiet wird ausgeleuchtet

C.s zweijähriger Sohn und ihr Hund reagieren sehr stark auf das Licht. «Mein Hund bellt das Licht an, wenn er es sieht», sagt sie. «Abgesehen davon, und das ist der Firma wahrscheinlich gar nicht bewusst, liegt zwischen meinem Haus und ihrem Areal ein Naturschutzgebiet.»

Doch L. C. hat auch Verständnis für die Firma. «Ich hatte noch keinen Kontakt mit ihnen, weil ich zuerst abwarten wollte, wie sich das entwickelt», sagt sie. «Aber ich verstehe schon, dass sie ihr Areal beleuchten wollen. Das hat wahrscheinlich mit Sicherheit zu tun. Ich wäre einfach froh, wenn sie den Scheinwerfer neu ausrichten würden.»

Laut der zuständigen Baufirma, der GLB Berner Mittelland, existiert die Lichtanlage bereits seit einigen Jahren. Lediglich die Leuchtkörper seien letzte Woche ersetzt worden. «Selbstverständlich nehmen wir betreffende Anliegen aus der Nachbarschaft immer ernst und bemühen uns diese anzugehen und uns wo möglich zu verbessern», sagt Geschäftsführer Bernhard Lauper. Auf die Frage, ob es es möglich sei, den Scheinwerfer so einzustellen, dass nur noch das Areal der GLB beleuchtet werde, schreibt Lauper: «Dies wird so gut wie möglich versucht umzusetzen.» Ferner sei man seit Jahren bemüht, das Naturschutzgebiet in Bezug auf Licht- und andere Emissionen zu schonen.

* Name der Redaktion bekannt

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

«Das Licht zündet direkt auf mein Haus – die ganze Nacht»
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here