Publiziert

In den letzten zweieinhalb Jahren hat Firefox rund 20 Prozent an Userinnen und Usern verloren. In der Schweiz ist er aber nach wie vor der drittmeist genutzte Webbrowser.

1 / 8

Der Browser Firefox verliert aktive Nutzerinnen und Nutzer.

Der Browser Firefox verliert aktive Nutzerinnen und Nutzer.

AFP via Getty Images

In den letzten zweieinhalb Jahren musste er rund 20 Prozent seiner täglichen Userinnen und Usern einbüssen. 

In den letzten zweieinhalb Jahren musste er rund 20 Prozent seiner täglichen Userinnen und Usern einbüssen.

REUTERS

Im Juli 2021 nutzen noch rund 197 Millionen Personen den Webbrowser.  

Im Juli 2021 nutzen noch rund 197 Millionen Personen den Webbrowser.

LMD

  • Mozillas Internet-Browser Firefox ist einer der meistgenutzten Webbrowser der Welt.

  • Dennoch verliert er immer mehr Nutzerinnen und Nutzer.

  • Innerhalb der letzten zweieinhalb Jahre nutzen rund 20 Prozent weniger Personen den Browser.

  • Weltweit am häufigsten genutzt wird Google Chrome.

Vor etwas mehr als zwei Jahren verzeichnete der Internetbrowser Firefox noch über 250 Millionen aktive Nutzerinnen und Nutzer weltweit. Nun verliert er laut einer neuen Statistik, die der Entwickler Mozilla veröffentlich hat, immer mehr Userinnen und User. Genau genommen waren es im Juli 2021 noch 197 Millionen aktive Nutzerinnen und Nutzer. Das ist ein Rückgang von rund 20 Prozent in nur zweieinhalb Jahren.

Wie t-online.de berichtet, nutzen den Browser zwar insgesamt weniger Personen, die tägliche Nutzungszeit ist aber angestiegen. So gaben Userinnen und User im Dezember 2019 noch an, rund vier Stunden täglich damit zu verbringen, während es heutzutage circa fünf Stunden sind. Dieser Anstieg ist insbesondere seit März 2020 zu verzeichnen und wohl auf die globale Covid-Pandemie zurückzuführen.

Finanzielle Probleme

In der Schweiz nutzen laut der Statistikplattform Statista rund 9,2 Prozent aller Userinnen und User den Internet Browser Firefox, was ihm den dritten Platz der meistgenutzten Browser sichert. Googles Browser Chrome führt die Liste mit 42 Prozent Marktanteil an. An zweiter Stelle ist Apples Safari-Browser angesiedelt, den 32,8 Prozent aller Nutzerinnen und Nutzer verwenden. Hinter Firefox sind Samsung Internet mit 4,3 Prozent und Edge Legacy mit drei Prozent angesiedelt.

Mozilla kämpft schon seit einiger Zeit gegen finanzielle Probleme. Im August 2020 musste das Unternehmen ankündigen, 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlassen. Es handelte sich dabei um rund ein Viertel aller Mozilla-Angestellten.

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tipp unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Der Browser Firefox verliert immer mehr Nutzerinnen und Nutzer
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here