Publiziert

Die Schweiz steht im Achtelfinal der EM – und dort erwartet sie kein anderer Gegner als der amtierende Weltmeister Frankreich. Doch die Bilanz gegen die Franzosen ist vielversprechend.

1 / 6

Nach langem Warten ist klar: Die Nati trifft am Montag um 21 Uhr auf die Franzosen. 

Nach langem Warten ist klar: Die Nati trifft am Montag um 21 Uhr auf die Franzosen.

imago/Camera 4

An der EM 2016 gab es das Duell bereits in der Gruppenphase. Das Spiel endete torlos.

An der EM 2016 gab es das Duell bereits in der Gruppenphase. Das Spiel endete torlos.

imago/DeFodi

Das besondere damals? Die zerrissenen Trikots der Schweizer Nati. 

Das besondere damals? Die zerrissenen Trikots der Schweizer Nati.

imago/MIS

  • Der Gegner der Schweizer Nati im Achtelfinal der Europameisterschaft steht fest.

  • Das Team von Trainer Vladimir Petkovic trifft auf das Team aus Frankreich.

  • Keine Angst vor dem Weltmeister – stattdessen die Möglichkeit Historisches zu erreichen.

Am Mittwochabend fanden die letzten EM-Gruppenspiele statt. Diese waren besonders für die Schweizer Nati interessant, denn nachdem sie den Einzug in den Achtelfinal nach langem Bangen feiern konnte – wurde am Mittwochabend der Achtelfinal-Gegner ausgespielt. Die Teams, die auf die Schweizer Nati hätten treffen können, sind allesamt Top-Teams. Doch am Ende geht es im Achtelfinal gegen die Franzosen – am 28. Juni um 21 Uhr in Bukarest.

Insgesamt 38 Spiele fanden zwischen diesen beiden Nationen statt. Und die Bilanz gegen den Weltmeister von 2018 kann sich durchaus sehen lassen. Denn von den – bereits geschriebenen 38 Duellen – hat Frankreich nur vier Spiele mehr gewonnen als die Schweizer Nati. Denn diese konnte gegen die Franzosen schon zwölf Siege feiern. Auch zehn Mal trennten sich die beiden Nationen unentschieden. Das bedeutet, dass Frankreich lediglich vier Siege mehr auf ihrem Punktekonto gegen die Schweiz verbuchen konnten.

Das dritte Duell an einer EM

Auch was die Tor-Bilanz angeht, liegen beide Nationen ähnlich. Die Schweizer erzielten 60 Treffer, während die Franzosen 67 Mal ins Schweizer Tor einnetzten. Vier der letzten fünf Begegnungen der beiden Nationen gingen unentschieden aus. Lediglich bei der WM-Gruppenphase 2014 konnte sich Frankreich mit 5:2 gegen die Schweizer Nati durchsetzen. Der letzte Schweizer Sieg ist nun knapp 30 Jahre her – bei einem Testspiel am 27. Mai 1992 siegte die Schweiz mit 2:1 über die Franzosen.

Der Achtelfinal ist nun das dritte EM-Spiel, bei dem die Schweiz auf Frankreich trifft. Zuvor sind die beiden Teams immer schon innerhalb der Gruppenphase aufeinander gestossen. Dort trennten sie sich 2004 mit einem Sieg von 3:1 für Frankreich und im Jahr 2016 mit einem 0:0 unentschieden. Wenn man sich diese Zahlen also genauer anschaut, erscheint der grosse Weltmeister von 2018 für das Team von Vladimir Petkovic gar nicht allzu gefährlich. Und könnte sogar Geschichte schreiben – denn mit dem Sieg würde das Schweizer Team nicht nur den Achtelfinal-Spuk überstehen, sondern auch nach fast 30 Jahren wieder einen Sieg gegen Frankreich feiern.

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Die Schweiz trifft im EM-Achtelfinal auf Weltmeister Frankreich
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here