Der Onlinehandel wächst in der Schweiz im ersten Halbjahr 2021 ungebremst weiter. Die online generierten Umsätze legten nach einem Wachstum von fast 30 Prozent im Jahr 2020 um weitere 15 Prozent zu.

Online-Shopping ist in der Schweiz beliebt wie nie zuvor. (Symbolbild)

Online-Shopping ist in der Schweiz beliebt wie nie zuvor. (Symbolbild)

Keystone

Die Schweizerinnen und Schweizer kaufen gerne im Internet ein – Tendenz steigend. Das zeigt eine Analyse des Handelsverbands Swiss, der die Online-Umsatzentwicklung auf Basis von Meldungen von über 100 Händlern untersucht hat. Eine Zwischenbilanz nach den ersten sechs Monaten zeige, dass die online generierten Umsätze trotz 30-Prozent-Sprung im Vorjahr weiterwachsen, teilte der Verband am Freitag mit. Konkret geht es um ein Umsatzplus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Vor allem die Segmente Home&Living mit 35 Prozent und Sport mit 27 Prozent wachsen weiterhin überdurchschnittlich. Dafür entwickeln sich die umsatzstärksten Sortimente Fashion und Multimedia/IT mit je 13 Prozent leicht unter dem Gesamtmarkt.

Gemäss Handelsverband sei die direkte Vergleichbarkeit mit dem Jahr 2020 nach sechs Monaten nach wie vor eingeschränkt. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 sind die Onlineumsätze aber sogar um 56 Prozent gewachsen. In der Zweijahresbetrachtung hätten sich die Sortimente DoIt/Garten, Home&Living und Sport mehr als verdoppelt. (abi)

Home&Living und Sport: Onlinehandel wächst um weitere 15 Prozent
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here