Infektiologen zur Lage im Basler Unispital: «Wir müssen immer bereit sein»

Die beiden Infektiologen Sarah Tschudin Sutter und Manuel Battegay sprechen über die steigenden Corona-Fallzahlen und die Folgen für das Universitätsspital Basel. Aus ihrer Sicht sind noch immer viel zu wenige Menschen geimpft. Sie ­appellieren daher, dass sich möglichst viele immunisieren lassen.

In den SRF-Sendungen Arena, Club oder in zahlreichen Interviews verschiedenster Medien: während der Pandemie wurde der Basler Manuel Battegay schweizweit bekannt. So geht es mittlerweile auch Sarah Tschudin Sutter. Wir treffen die beiden im Universitätsspital Basel. Ihr Terminkalender ist vollgepackt, ihr Hauptgeschäft die Arbeit im Spital. Engagements für die Taskforce und verschiedene andere Gremien laufen nebenher. Unermüdlich kämpfen die beiden an vorderster Front seit über eineinhalb Jahren gegen die Pandemie.

Infektiologen zur Lage im Basler Unispital: «Wir müssen immer bereit sein»
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here