Kyle Rittenhouse muss nicht ins Gefängnis: Freispruch in allen Anklagepunkten

Ein Geschworenengericht in Kenosha (Wisconsin) hat Kyle Rittenhouse am Freitag in sämtlichen Anklagepunkten freigesprochen. Der heute 18 Jahre alte wurde beschuldigt, im vorigen Sommer zwei Menschen während Demonstrationen in der Provinzstadt ermordet zu haben.

Kyle Rittenhouse (rechts), kurz nach der Urteilsverkündung in einem Saal eines Lokalgerichts in Kenosha (Wisconsin).

Kyle Rittenhouse (rechts), kurz nach der Urteilsverkündung in einem Saal eines Lokalgerichts in Kenosha (Wisconsin).

AP

Als er am Freitag, kurz nach Mittag (Lokalzeit), erfuhr, dass er nicht ins Gefängnis muss, da brach Kyle Rittenhouse in Tränen aus. Kurz zuvor hatten die 12 Geschworenen, die seit Dienstag in einem Gericht in Kenosha (Wisconsin) hinter verschlossenen Türen über sein Schicksal beraten hatten, das Ergebnis ihrer Beratungen verkündigt. In sämtlichen fünf Anklagepunkten kamen die sieben Frauen und fünf Männer zum gleichen Ergebnis: «Nicht schuldig», im Sinne der Anklage.

Damit wird Rittenhouse, heute 18 Jahre alt, weder für die Tötung von Joseph Rosenbaum (36) noch für die Tötung von Anthony Huber (26) im August 2020 juristisch belangt. Auch wird er nicht dafür bestraft, dass er am Rande von Protesten im vorigen Sommer Gaige Grosskreutz (27) verletzte. Im amerikanischen Justizsystem können Freisprüche in den meisten Fällen nicht an die nächste Gerichtsinstanz weitergezogen werden, weil eine Berufung gegen den Grundsatz der «Double Jeopardy» verstossen würde.

Die Geschworenen folgten damit dem Antrag der Verteidigung. Rittenhouse habe in Notwehr gehandelt, hatte der Anwalt von Rittenhouse während des Prozesses gesagt. Die drei Männer, auf die der junge Mann geschossen hatte, hätten ihn angegriffen. Die Anklage hingegen stellte sich auf den Standpunkt, der junge Mann habe die Zwischenfälle provoziert – weil er sich dazu entschlossen hatte, während teilweise gewaltsamen Protesten bewaffnet durch die Strassen der Provinzstadt zu patrouillieren. Letztlich gelang es dem Staatsanwalt Thomas Binger aber nicht, diese Behauptung mit Beweisen zu unterlegen.

Update folgt

Kyle Rittenhouse muss nicht ins Gefängnis: Freispruch in allen Anklagepunkten
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here