Nach Postauto, BLS und Luzerner Verkehrsbetriebe: Bund entdeckt neuen Subventionsskandal – SBB-Chef muss sich erklären

Als der heutige SBB-Chef bei den Freiburgischen Verkehrsbetrieben Direktor war, wurden Werbeeinnahmen falsch verbucht. Strafrechtlich am heikelsten sind jedoch Unregelmässigkeiten beim Unternehmen Bus Ostschweiz.

Der heutige SBB-Chef Vincent Ducrot präsentierte 2017 als Direktor der Freiburgischen Verkehrsbetriebe einen selbstfahrenden Kleinbus.

Der heutige SBB-Chef Vincent Ducrot präsentierte 2017 als Direktor der Freiburgischen Verkehrsbetriebe einen selbstfahrenden Kleinbus.

Keystone (Archiv)

Zunächst entdeckte das Bundesamt für Verkehr (BAV) einen Subventionsskandal bei der Postauto (siehe unten). Dann folgten Unregelmässigkeiten bei der BLS – und 2020 wurde klar, dass auch die Luzerner Verkehrsbetriebe zu viel ÖV-Subventionen bezogen hatten. Das BAV hat nun drei weitere Fälle von Unregelmässigkeiten im Subventionsbereich aufgedeckt: bei den Freiburgischen Verkehrsbetrieben (TPF), bei der Bus Ostschweiz und bei der Standseilbahn zwischen St. Imier und Mont-Soleil.

Nach Postauto, BLS und Luzerner Verkehrsbetriebe: Bund entdeckt neuen Subventionsskandal – SBB-Chef muss sich erklären
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here