Nach Tunnelsperrung: Immer noch vier Kilometer Stau am Gotthard

Der Pfingst-Rückreiseverkehr aus dem Tessin hat früh eingesetzt. Nach einem Brand musste der Tunnel für gut 1,5 Stunden gesperrt werden. Am Abend war der Stau immer noch vier Kilometer lang.

So sah es am Montag vor dem Südportal aus.

CH Media Video Unit

Stau auf dem Hinweg, Stau auf dem Rückweg. Wer über Pfingsten mit dem Auto ins Tessin reiste, brauchte viel Geduld. Am Pfingstmontag setzte der Rückreiseverkehr bereits früh ein. So meldete der TCS um 10 Uhr auf Twitter, dass sich der Verkehr vor dem Gotthard-Südportal bereits auf einem Kilometer Länge staut.

Kurz nach 11 Uhr vermeldete der TCS ausserdem, dass der Gotthard Tunnel in beide Fahrtrichtungen wegen eines Pannenfahrzeugs gesperrt werden musste. Bei diesem gab es eine Rauchentwicklung, es sei jedoch nicht in Vollbrand gestanden, wie die Urner Kantonspolizei gegenüber CH Media sagte. Erst nach anderthalb Stunden konnte der Tunnel wieder geöffnet werden. Wie der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse am Abend mitteilte, erreicht der Stau um 14.00 Uhr einen Peak mit einer Länge von elf Kilometern. Gegen 18.00 wurden immer noch vier Kilometer Stau und eine Wartezeit von mindestens einer Stunde gemeldet. (chm)

Nach Tunnelsperrung: Immer noch vier Kilometer Stau am Gotthard
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here