Neuer Rekord: Schweiz weist einen Export-Überschuss von 4,5 Milliarden Franken aus

Der schweizerische Aussenhandel legt im August zu: Sowohl die Exporte als auch die Importe konnten gegenüber dem Juli gesteigert werden. Der Überschuss in der Handelsbilanz ist so gross wie nie.

Nach einer positiven Entwicklung in den vergangenen Monaten brach der Export von Uhren im August wieder ein. (Symbolbild)

Nach einer positiven Entwicklung in den vergangenen Monaten brach der Export von Uhren im August wieder ein. (Symbolbild)

Keystone

Die Exporte stiegen im August gegenüber dem Vormonat um 2,1 Prozent, die Importe erhöhten sich um 1,2 Prozent. Das teilte die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Dienstag mit. Dieses unterschiedliche Wachstumstempo zwischen den Aus- und den Einfuhren habe den Überschuss in der Handelsbilanz auf einen neuen Rekordwert von 4,5 Milliarden Franken anschwellen lassen.

Vor allem die chemisch-pharmazeutischen Produkte trugen mit einem Plus von 810 Millionen Franken viel zum Exporterfolg bei. Gerade im Juni und Juli hatte dieser Bereich noch geschwächelt. Dagegen sank der Versand von Bijouterie- und Juwelierwaren um 5,9 Prozent und jener von Uhren um 9,7 Prozent, wie es weiter heisst. Diese Bereiche hatten sich gemäss EZV in den vergangenen Monaten noch sehr positiv entwickelt. Während die Exporte nach Europa und Asien sanken, stieg der Absatz in den USA gleich um 1,7 Milliarden Franken an – ein Plus von 36,7 Prozent.

Bei den Importen zeigte sich vor allem ein Anstieg beim Bezug von Energieträgern um 28,2 Prozent. Auch die Einfuhr von Textilien, Bekleidung und Schuhen sowie Kunststoffen nahm zu. Abnehmend war dagegen der Import von chemisch-pharmazeutischen Produkten. (abi)

Neuer Rekord: Schweiz weist einen Export-Überschuss von 4,5 Milliarden Franken aus
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here