«Pandemie der Ungeimpften»: Biden erfand den Begriff, Köppel brachte ihn in die Schweiz – doch jetzt wird er in Zweifel gezogen

Der Satz gehört zum Standardrepertoire von Politikern: «Wir haben eine Pandemie der Ungeimpften.» Dieses Narrativ sei völlig falsch, widerspricht nun der bekannte deutsche Virologe Christian Drosten. Stimmt die Aussage für die Schweiz?

Keystone/imago-images/Montage CH Media

Der Begriff «Pandemie der Ungeimpften» erlebte in den vergangenen Wochen ein exponentielles Wachstum. Erstmals tauchte er in der Schweizer Presse gemäss der Mediendatenbank SMD am 16. Juli 2021 auf. Die Schweizerische Depeschenagentur meldete, in den USA würde trotz steigender Durchimpfung die Fallzahlen stark ansteigen, und sie zitierte Rochelle Walensky, die Chefin der US-Gesundheitsbehörde CDC, mit dem Satz:

«Pandemie der Ungeimpften»: Biden erfand den Begriff, Köppel brachte ihn in die Schweiz – doch jetzt wird er in Zweifel gezogen
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here