Sagen, was ist: Dem Bundesrat fehlt es in der aktuellen Corona-Situation an Ehrlichkeit

Der Bundesrat will die Gratistests abschaffen. Vordergründig wegen den Kosten. Doch damit erhöht er vor allem den Druck auf die Ungeimpften. Nur sagen tut er es nicht so.

Bundesrat und Gesundheitsminister Alain Berset bei der Pressekonferenz zur Corona-Lage in der Schweiz am Mittwoch.

Bundesrat und Gesundheitsminister Alain Berset bei der Pressekonferenz zur Corona-Lage in der Schweiz am Mittwoch.

Keystone

Die Schweiz hat ein Problem: Die Impfquote ist zu tief. Politiker überlegen fieberhaft, mit welchen Anreizen sich mehr Leute gegen das Coronavirus piksen lassen. Der Bundesrat kam nun zum Schluss, dass Menschen ohne Symptome ihre Coronatests selber bezahlen müssen. Das Ziel ist offenkundig: Mehr Leute sollen sich impfen lassen. Gerade auch die, die mit vielen Menschen in Kontakt kommen.

Mit dem Ende der Gratistests wird der Druck auf Ungeimpfte erhöht. Das kann man richtig finden, vielleicht funktioniert es. Allerdings: Herr Berset, sagen Sie das doch bitte so. Und schieben Sie nicht die Testkosten als Argument vor. Im Vergleich zu den Gesamtkosten der Pandemie sind sie ein Klacks. Gestern gab der Bund bekannt, dass er 2021 mit einem Defizit von 17 Milliarden Franken rechnet.

Der Bundesrat schummelt. Und das nicht zum ersten Mal. Als er das Covid-Zertifikat einführte, sagte er, dass dieses ab Juli wohl nur noch fürs Reisen gebraucht würde. Und die Testkosten für das Zertifikat übernehme der Bund (was nun zur Makulatur werden soll). Die Botschaft: Wir üben keinen Druck auf Impfunwillige aus.

Das Problem ist doch: Wir wissen nicht, für was das Covid-Zertifikat im Herbst gebraucht wird. Auch für Kinos oder Restaurants? Gut möglich. Denn es gibt keinen Grund, den geimpften Menschen ihre Freiheiten zu nehmen. Ungeimpfte müssen sich darauf einstellen, dass sie benachteiligt werden. Die Abschaffung der Gratistests ist ein wesentlicher Schritt dahin. Das ist rational. Nur soll der Bundesrat so ehrlich sein und sagen, was ist.

Sagen, was ist: Dem Bundesrat fehlt es in der aktuellen Corona-Situation an Ehrlichkeit
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here