Publiziert

Nicht zum ersten Mal sorgt Elon Musk mit kryptischen Tweets für Gesprächsstoff. Sein jüngstes Gedankenspiel, Vollzeit-Influencer zu werden, dürfte aber bloss eine weitere Aktion sein, um relevant zu bleiben und der Internet-Fangemeinde zu gefallen.

1 / 6

Nicht zum ersten Mal sorgt Elon Musk mit einem Tweet für Verwirrung, in der Vergangenheit wurde ihm sogar schon vorgeworfen, mit seinen Kurznachrichten Aktienkurse manipulieren zu wollen.

Nicht zum ersten Mal sorgt Elon Musk mit einem Tweet für Verwirrung, in der Vergangenheit wurde ihm sogar schon vorgeworfen, mit seinen Kurznachrichten Aktienkurse manipulieren zu wollen.

Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Am Donnerstag dachte er auf Twitter laut über einen Rücktritt von seinen CEO-Posten und einen Neustart als Vollzeit-Influencer nach.

Am Donnerstag dachte er auf Twitter laut über einen Rücktritt von seinen CEO-Posten und einen Neustart als Vollzeit-Influencer nach.

AFP/Frederic J. Brown

Zuvor hatte der Miliardär Tesla-Aktien im Wert von 963 Millionen Dollar verkauft.

Zuvor hatte der Miliardär Tesla-Aktien im Wert von 963 Millionen Dollar verkauft.

Only France via AFP/Serge Attal

  • Elon Musk sorgt mit seinen Tweets immer wieder für Furore.

  • Nun denkt der Tesla-Chef laut darüber nach, seine Chefposten in diversen Unternehmen abzugeben und sich einer Karriere als Influencer zu widmen.

  • Es dürfte sich dabei aber um einen weiteren mehr oder weniger lustigen Witz des Milliardärs handeln.

Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter seinen Rücktritt als Chef des US-Elektroautobauers angedeutet. «Denke darüber nach, meine Jobs zu kündigen und Vollzeit-Influencer zu werden. Was meint ihr?», schrieb Musk am Freitag in einem offenbar scherzhaft gemeinten Tweet. Nur wenige Stunden zuvor hatte Musk Hunderttausende Aktien seines Unternehmens verkauft. Elon Musk, der schon mehrfach mit rätselhaften Tweets für Wirbel gesorgt hat, ist auch Gründer und Chef der Raumfahrtfirma SpaceX.

Am Donnerstagabend hatte der exzentrische Multimilliardär gut 934’000 Tesla-Aktien verkauft. Laut Unterlagen, die bei der US-Börsenaufsicht eingereicht wurden, hatten sie einen Wert von rund 963 Millionen Dollar (gut 887 Millionen Franken).

Im November hatte Musk seine 65 Millionen Followerinnen und Follower auf Twitter über den Verkauf von zehn Prozent seiner Tesla-Aktien abstimmen lassen. Die meisten Leute, die sich an der ungewöhnlichen Umfrage beteiligten, stimmten mit Ja. Seitdem hat Musk schon mehr als elf Millionen Tesla-Aktien verkauft. Um auf zehn Prozent seiner Anteile zu kommen, müsste er noch weitere sechs Millionen Aktien verkaufen.

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP/bho)

Schmeisst Tesla-Chef Musk nun seinen Job und wird Influencer?
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here