Publiziert

Gemäss «Bild» sollen die Schauspielerin und der Tennis-Olympionike ein Paar sein – und das schon seit etwa sechs Wochen. Nun äussert sich der Sportler zur angeblichen Liaison.

1 / 8

Gemäss «Bild» soll Schauspielerin Sophia Thomalla (32) seit sechs Wochen mit Tennis-Profi Alexander Zverev liiert sein. 

Gemäss «Bild» soll Schauspielerin Sophia Thomalla (32) seit sechs Wochen mit Tennis-Profi Alexander Zverev liiert sein.

Instagram/sophiathomalla

Der 24-Jährige soll das Model vor vier Jahren durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt haben.

Der 24-Jährige soll das Model vor vier Jahren durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt haben.

Instagram/alexzverev123

Wenn er nicht gerade am Center Court steht, hängt der Tennis-Star scheinbar gerne mit Masterminds wie Jay-Z (51) ab… 

Wenn er nicht gerade am Center Court steht, hängt der Tennis-Star scheinbar gerne mit Masterminds wie Jay-Z (51) ab…

Instagram/alexzverev123

  • Sophia Thomalla (32) und Alexander Zverev (24) sind ein Paar.

  • Das zumindest behauptet «Bild».

  • Laut der deutschen Zeitung haben sich die beiden vor vier Jahren kennengelernt, vor sechs Wochen soll es dann gefunkt haben.

  • Zuvor hatten weder die Schauspielerin noch der Tennis-Star besonders viel Glück in der Liebe.

Damit hat wohl niemand gerechnet: Moderatorin, Model und Schauspielerin Sophia Thomalla und Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev (24) sollen ein Paar sein. «Bild» zufolge sind sie seit ungefähr sechs Wochen liiert. Kennengelernt haben sie sich aber schon vor vier Jahren – und zwar über einen gemeinsamen Freund. Laut «RTL» habe eine Quelle aus dem Umfeld der beiden die Liaison sogar bereits bestätigt.

Auch das Instagram-Profil der 32-Jährigen dürfte Aufschluss über ihren Beziehungsstatus geben, wie «Bild» entdeckt hat. Als Zverev am 18. September nämlich bei «Schlag den Star» gegen Handball-Profi Silvio Heinevetter (34) antrat, soll die «Supertalent»-Gastjurorin wegen ihm in Köln gewesen sein. Ausserdem soll sie den Sportler sogar in Florida besucht haben, während er sich für das prestigeträchtige Tennis-Turnier in den USA vorbereitete.

Am Rande der Indian Wells Masters äusserte sich Zverev am Mittwoch auch erstmals offiziell zu Thomalla. Auf die Frage, was er von den Medienberichten halte, antwortet er mit einem breiten Grinsen: «Sie ist ganz nett». Nach einem zweiten «sie ist ganz nett» schwieg der Hamburger. Doch was verbindet die beiden eigentlich? Scheinbar der Humor. Angeblich lachen sie viel miteinander. Und ihr jeweiliges Beuteschema, wie sich rückblickend deutlich erkennen lässt.

Das waren Sophias Männer

Für Thomalla wäre es nicht das erste Mal mit einem Athleten. Zuvor war die Influencerin mit Fussballer Loris Karius zusammen, doch ihre Liebe fand ein überraschendes Ende: Während seinen Griechenland-Ferien tauchten Schnappschüsse auf, auf denen der 28-Jährige mit einer anderen Frau zu sehen war. Daraufhin zog die Tochter von «Tatort»-Kommissarin Simone Thomalla (56) die Notbremse. Sophias Kommentar: «Wir sind getrennte Leute», gefolgt von einer zähneknirschenden Entschuldigung von Karius auf Instagram, die für Schlagzeilen sorgte.

Generell hatte die 32-Jährige in den vergangenen Jahren nur wenig Glück in der Liebe. Eine Liaison mit dem britischen Musiker Gavin Rossdale (55) endete nach knapp einem Jahr, 2016 heiratete sie den Sänger Andy LaPlegua (46) – und liess sich 2017 bereits wieder scheiden. Einzig mit Rammstein-Frontmann Till Lindemann (58) war Thomalla länger zusammen. Ganze vier Jahre hielt die Beziehung.

Ex wirft Zverev häusliche Gewalt vor

Während Sophia in der Vergangenheit von Musikern zu Sportlern wechselte, scheint der Tennis-Star seiner Vorliebe zu Models treu zu bleiben. Mit seiner letzten Freundin, «Germany’s next Topmodel»-Teilnehmerin Brenda Patea (27), hat er eine sieben Monate alte Tochter namens Mayla. Das Paar trennte sich allerdings schon vor ihrer Geburt.

Eine frühere Beziehung lässt das Tennis-Ass bis heute nicht los. Seit August wirft ihm seine Ex-Freundin Olga Sharypova Gewalt in der damaligen Beziehung vor. Diese Anschuldigungen weist der 24-Jährige stets «kategorisch und unmissverständlich» von sich. Das zumindest schrieb er am Montag auf Twitter, da die Spielervereinigung ATP Untersuchungen in dem Fall eingeleitet hat.

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

«Sophia ist ganz nett»
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here