SP fordert: Schweiz soll Novartis-Tochter Sandoz kaufen

Die SP will, dass der Bund den Medikamentenhersteller Sandoz kauft. Damit soll die Versorgung sichergestellt werden. Das fordert die Partei in einer Motion.

Die SP will, dass die Schweiz der Novartis Sandoz abkauft. (Symbolbild)

Die SP will, dass die Schweiz der Novartis Sandoz abkauft. (Symbolbild)

Keystone

Der Vorschlag ist brisant: Nachdem der Pharmakonzern Novartis bekannt gab, den Verkauf seiner Generikasparte Sandoz zu prüfen, will die SP den Bundesrat zum Handeln bewegen. Er soll Verhandlungen aufnehmen oder andere Massnahmen ergreifen, um Sandoz zu erwerben, heisst es in der Motion, die CH Media vorliegt. Diese werde voraussichtlich in der Wintersession eingereicht, sagte Juso-Präsidentin Ronja Jansen auf Anfrage. Sie hat den Vorstoss zusammen mit SP-Nationalrat Samuel Bendahan (VD) ausgearbeitet und bestätigt einen entsprechenden Bericht der «Sonntags-Zeitung».

Konkret soll der Bund das Pharmaunternehmen «direkt oder indirekt, und eventuell zusammen mit Partnern» kaufen, steht in der Motion. Wichtig sei, dass die öffentliche Hand die wirtschaftliche Kontrolle habe. «Sandoz stellt heute 15 Medikamente her, welche die Symptome von Covid-19 mindern», sagte Jansen. «Noch wichtiger ist die Rolle der Sandoz als einer der weltweit führenden Anbieter von Generika und einer der grössten Produzenten von Antibiotika.» (abi)

SP fordert: Schweiz soll Novartis-Tochter Sandoz kaufen
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here