Stau am Gotthard: Reisende müssen mit Zeitverlust rechnen

Vor dem Gotthardtunnel stauen sich am Samstag die Fahrzeuge. Es sei mit einem Zeitverlust von bis zu 50 Minuten zu rechnen.

Eine Autokolonne vor dem Gotthardtunnel.

Eine Autokolonne vor dem Gotthardtunnel.

Keystone

Zwischen Erstfeld und Göschenen staut es seit Samstagmorgen. Am Nachmittag gegen 16 Uhr zieht sich der Stau zwischen Amsteg und Göschenen über rund fünf Kilometer hin. Es müsse mit einem Zeitverlust von bis zu 50 Minuten gerechnet werden, meldet der TCS auf seiner Website. Seit Mittag hat der Stau etwas abgenommen. In der Gegenrichtung warten Autofahrer zwischen Quinto und Airole rund 20 Minuten.

Am Mittag warteten die Autofahrer und Autofahrerinnen in Richtung Süden noch auf einer Strecke von sieben Kilometern. Die Reisezeit verlängerte sich um bis zu eine Stunde und zehn Minuten.

#A2 – Luzern -> Gotthard – zwischen Erstfeld und Göschenen 7 km Stau, Überlastung, Zeitverlust von bis zu 1 Stunde und 10 Minuten

— TCS Verkehr Gotthard (@TCSGotthard) July 3, 2021

Richtung Norden staute sich der Verkehr auf einer Strecke von drei Kilometern zwischen Quinto und Airolo. Die Einfahrt auf Höhe Airolo ist gesperrt. (zfo)

Stau am Gotthard: Reisende müssen mit Zeitverlust rechnen
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here