Verfallsdatum erreicht: Die USA müssen Impfstoff vernichten – werden Impfzögerer auch in der Schweiz zum Problem?

Die Impfdrängler waren gestern: Vermehrt berichten Kantone über freie, ungenutzte Impftermine. Schwyz bietet neu sogar Spontantermine in einem Impfbus an. Der Bund wird jetzt prüfen, ob in der Schweiz nicht benötigte Impfstoffe an andere Länder weitergegeben werden.

Der Impfstoff von Pfizer/Biontech: Davon hat die Schweiz 6 Millionen Dosen bestellt.

Der Impfstoff von Pfizer/Biontech: Davon hat die Schweiz 6 Millionen Dosen bestellt.

Bild: Getty

Es war eine Vorsichtsmassnahme. Im April wurde in den USA vorübergehend kein Johnson&Johnson-Impfstoff mehr gespritzt, um ein seltenes Blutgerinsel-Risiko einzuschätzen. Es häuften sich Vorräte an, die jetzt wegen der beschränkt langen Haltbarkeit des J&J-Impfstoffs zu verfallen drohen – und das in einer Zeit, in der sich die ganze Welt bemüht, die Coronapandemie zu stoppen.

Verfallsdatum erreicht: Die USA müssen Impfstoff vernichten – werden Impfzögerer auch in der Schweiz zum Problem?
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here