Publiziert

Aufgrund zahlreicher Corona-Infizierter im Kader hat ein Feldspieler das Tor des argentinischen Fussball-Erstligisten River Plate gehütet. Am Ende wurde er zum Spieler des Spiels gewählt.

  • Wegen Corona-Fällen kam es in der südamerikanischen Champions League zu einem kuriosen Spiel.

  • River Plate trat mit elf Spielern – ohne Ersatzspieler an.

  • Im Tor stand mit Enzo Perez auch ein Feldspieler, der erst kürzlich von einer Verletzung zurückkam.

Ein Feldspieler im Tor bei einem Spiel in der Champions League? Eigentlich unvorstellbar, doch am Mittwochabend war dies wegen Corona der Fall. Wegen zahlreicher Infizierter im Kader hat ein Spieler das Tor des argentinischen Fussball-Erstligisten River Plate gehütet und das durchaus erfolgreich.

Beim 2:1 im Gruppenspiel in der Copa Libertadores gegen den kolumbianischen Verein Independiente Santa Fe am Mittwoch verteidigte Enzo Pérez mit einer Reihe von Paraden das Tor der Millonarios im Estadio Monumental von Buenos Aires. Dabei hatte sich der Mittelfeldspieler erst am Sonntag eine Zerrung in der rechten Kniesehne zugezogen und sich noch nicht recht von seiner Verletzung erholt.

2014 im WM-Final nun im Tor

Nach dem Abpfiff lief Pérez mit einem breiten Lächeln über den Platz und liess sich von seinen Mannschaftskameraden feiern. Er wurde als Spieler des Spiels ausgezeichnet. Enzo Perez dürfte Fussballfans durchaus bekannt sein. Der 35-Jährige spielte lange in Europa bei Benfica und Valencia. Die Spanier bezahlten vor sechs Jahren 25 Millionen Euro für den mehrfachen Nationalspieler Argentiniens. Bei der WM 2014 absolvierte Perez drei Spiele für die Argentinier. Bei der 0:1-Pleite im Final gegen Deutschland stand er 86 Minuten auf dem Feld.

Die Partie dürfte in die Annalen des Hauptstadtclubs eingehen: Es war das erste Mal seit über 100 Jahren, dass River Plate mit einem Feldspieler im Tor in eine Partie gehen musste. Zuletzt war das beim Debüt des Vereins in der ersten argentinischen Fussballliga im Jahr 1909 gegen Argentino de Quilmes geschehen. Weshalb der Torwart der Aufsteiger damals nicht zum Einsatz kam, ist unklar.

1 / 4

Enzo Perez feiert mit seinen Teamkollegen. 

Enzo Perez feiert mit seinen Teamkollegen.

Pool via REUTERS

Der Goalie, respektive Feldspieler im Tor, gewann mit seinem Team in der Champions League. 

Der Goalie, respektive Feldspieler im Tor, gewann mit seinem Team in der Champions League.

Pool via REUTERS

Perez stand im Kasten, weil es im Team zahlreiche Corona-Fälle gab. 

Perez stand im Kasten, weil es im Team zahlreiche Corona-Fälle gab.

Pool via REUTERS

Diesmal machte die Corona-Pandemie den ungewöhnlichen Einsatz von Pérez zwischen den Pfosten nötig. In den vergangenen Tagen hatten sich rund zwei Dutzend Spieler von River Plate mit dem Virus infiziert. Zwar erlaubt der Fussballverband Conmebol für die südamerikanische Variante der Champions League einen Kader von bis zu 50 Spielern, allerdings hatte Trainer Marcelo Gallardo nur 32 Spieler nominiert. Eine nachträgliche Nominierung von Ersatzspielern aus der Jugendmannschaft lehnte der Verband ab.

Argentinien steckt derzeit mitten in der zweiten Corona-Welle. Mit 39’652 Neuinfektionen wurde am Mittwoch der mit Abstand höchste Wert seit Beginn der Pandemie vor über einem Jahr gemeldet. Bislang haben sich rund 3,4 Millionen Menschen in Argentinien nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, über 72’000 Patienten sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. (dpa)

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(dpa/fss)

Verletzter Spieler muss wegen Corona ins Tor und wird Man of the Match
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here