«Wir wollten die Gewaltspirale durchbrechen»: Der St.Galler Stadtpolizei-Sprecher erklärt die rigorosen Wegweisungen vom Ostersonntag

Nach den Ausschreitungen vom Karfreitag hat die St.Galler Stadtpolizei am Ostersonntag ihre Strategie geändert. Sie führte grossflächig Personenkontrollen durch und wies rund 500 Personen aus der Stadt weg. Repression auf Generalverdacht? Nein, sagt Stadtpolizei Sprecher Roman Kohler.

Luca Ghiselli

Copyright © Aargauer Zeitung. Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Aargauer Zeitung ist nicht gestattet.

«Wir wollten die Gewaltspirale durchbrechen»: Der St.Galler Stadtpolizei-Sprecher erklärt die rigorosen Wegweisungen vom Ostersonntag
Source:
Source 1

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here